Spektakel dank der Läufer und Helfer

Der 35. Sparkassen-Silvesterlauf  von Werl nach Soest war dank der vielen tausend Teilnehmer und mehreren hundert Helfer wieder ein Spektakel. Nun ist das Event Geschichte und es heißt für die Veranstalter, die Erfahrungen aus dem vergangenen Lauf für die kommende Auflage zu nutzen.

Bereits im Umfeld der Siegerehrung fanden angeregte Gespräche statt. Die Ereignisse aus der Führungsgruppe der Männer des Hauptlaufs, die ein großes Medienecho fanden, flossen direkt in dem Logo für den kommenden Sparkassen-Silvesterlauf Ende 2017 ein. Die Idee unserer Grafikabteilung: „Das Logo soll uns ein wenig daran erinnern, uns zu vertragen und zu einander zu halten!“

Der Zusammenhalt war bei dem größten Volkslauf in der Region wieder greifbar zu spüren. Unterwegs bildeten sich häufig Gruppen, die dann gemeinsam die Strecke meisterten. Die vielen positiven Rückmeldungen in sozialen Netzwerken oder persönlicher Art nach oder während des Rennens zeigen, welchen Stellenwert der Sparkassen-Silvesterlauf mittlerweile in der Region besitzt. Für viele Zuschauer gehört er einfach zum Jahresende dazu wie „Diner for one“ oder Bleigießen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen spätesten am 31. Dezember 2017. Der Dank gilt den vielen Helfern an der Strecke und im Vorfeld der Veranstaltung! Ergebnisse und die Urkunden zum Selbstausdrucken gibt es unter den entsprechenden Rubriken auf der Startseite des Sparkassen-Silvesterlaufs.

Einen Eindruck von der Größe des Feldes gibt es im Video aus Ostönnen:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.