Nachfolgerin von Laura Hottenrott gesucht

Eine Frage, die sich vor dem 36. Sparkassen-Silvesterlauf stellt, ist: “Wer gewinnt die 15 Kilometer bei den Frauen?” Die Mannheimerin Fabienne Amrhein (Unteres Foto) ist eine der Athletinnen, die sich Hoffnungen auf die Nachfolge von Laura Hottenrott machen darf. Hottenrott gewann die Frauenwertung über 15 Kilometer in den beiden Vorjahren. Amrhein ist amtierende Deutsche Hochschulmeisterin über 3000 Meter und im Halbmarathon. Hottenrott, die ab 2018 für den TV Wattenscheid aufläuft, ist 2017 nicht am Start. Sie hat für den Lauf in Herne gemeldet. Fabienne Amrhein freut sich dagegen auf ihre Premiere in der Soester Börde: “Der Soester Silvesterlauf ist einer der bekanntesten Silvesterläufe Deutschlands. Außerdem unterstützt er mit den Erlösen caritative Organisationen. Da läuft man gerne und gibt noch einmal alles um einen schönen Jahresabschluss zu haben.”

Als weitere Kandidatinnen auf vordere Plätze gelten Sigrid Bühler (LAZ Puma Rhein Sieg), Sophia Salzwedel (LSF Münster) und Nina Schüler (SV Brackwede). Alle drei Läuferinnen sind erstmals in Werl am Start. Sophia Salzwedel hat aber gute Erfahrungen in Soest mit dem Stadtlauf gemacht. 2014 gewann sie. 2015 wurde sie Zweite. Eine gute Rolle sollte auch wieder Angela Moesch von der LG Deiringsen spielen, die 2016 Dritte wurde.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.