37. Sparkassen Silvesterlauf 2018

Hallo Silvesterläufer,

draußen zeigt das Thermometer unglaubliche 39 Grad, der Straßenbelag wird von der Sonne weich und klebt fast an den Laufschuhen, im Wald macht das Training Spaß, wenn da nicht die unzähligen Mücken und Stechfliegen wären. Keiner, wirklich keiner denkt in ganz Deutschland bei diesem herrlichen Wetter an Silvester.

Keiner? Doch einige wenige verrückte Organisatoren der Förder- und Veranstaltergemeinschaft Silvesterlauf e.V. sind mit ihren Gedanken bereits bei Kälte, vereisten Autos oder Schnee auf der ehemaligen B1. In knapp 150 Tagen ist das Jahr schon wieder vorbei und die Planungen für 2019 beginnen.

Zunächst heißt es für alle Läufer der Republik jedoch, sich am 31.12.2018 mit allen Freunden, Bekannten, Laufverrückten, Profis- und Hobbyläufern in Werl an der Stadthalle zu treffen und aktiv dabei zu sein, wenn der größte Silvesterlauf Deutschlands an den Start bittet.

Bereits zum 37. Mal heißt es von Werl über die B1 in Richtung Soest, bereits zum 37. Mal werden tausende Läufer von zehntausenden Zuschauern in den Ortsteilen Westönnen, Ampen und Ostönnen sowie auf dem Marktplatz in Soest frenetisch angefeuert. Bereits zum 37.Mal werden die Organisatoren mit den Helfern der DJK Werl, Marathon Soest und der LC Soester Börde sowie rund 400 ehrenamtlichen Helfern des DRK, THW und vielen anderen Sportvereinen für Euch Gastgeber sein und für ein tolles Event sorgen.

Aber es gibt einige Änderungen:
Bisher haben alle Läufer, Walker und Nordic-Walker für das Frühstarterticket 13,- Euro + 5,- Euro Zeitmessung (Miete für einen Leihchip) bezahlt. Einige wenige brauchten keine Miete zahlen, da sie einen eigenen Chip besaßen. Das alles ist Vergangenheit. Das Komitee des Silvesterlaufes hat sich für ein neues Zeitmess- und Ergebnissystem entschieden. Künftig werden wir Euch Daten und Fakten mittels eines Raceresult-Systems bieten. Der Mietchip als auch der eventuell eigene Chip entfällt und kann nicht genutzt werden.

Die Zeitmessung erfolgt mittels einer Startnummer mit integriertem Einmalchip. Der Preis bleibt in Summe unverändert, das Frühbucherticket startet mit 18,- Euro. Hierzu wird es sicherlich Fragen geben, die wir gerne beantworten. Bei Fragen schickt bitte eine E-mail an info@hellwegsolution.de.

Außerdem haben wir im Komitee lange diskutiert, ob wir wie viele andere große Läufer für die Sieger- und Siegerinnen endlich Preisgelder ausschreiben sollen. Wir werden es tun. Der Sieger und die Siegerin bekommen von uns jeweils 1.000 Euro. Die Sieger werden dieses zweckgebundene Preisgeld für ein soziales oder karitatives Projekt, das ihnen am Herzen liegt, spenden.

Darüber hinaus wird es viele kleine Veränderungen und Verbesserungen (zum Beispiel eine elektronische Nachmeldung in der Stadthalle) geben. Die Änderungen werden wir Euch in den nächsten Monaten vorstellen. Somit ist das Online-Portal endlich geöffnet und ihr könnt Euch unter www.silvesterlauf.com anmelden.

5 Kommentare
  1. Egbert Sauermann
    Egbert Sauermann sagte:

    Guten Tag liebe Silvesterlauf-Organisatoren,
    ich habe mich gerade für den 15 km-Lauf angemeldet. Mein 31. Silvesterlauf (in Folge) von Werl nach Soest und ich freue mich schon jetzt wieder mit dabei zu sein.
    Ich habe jedoch ein paar kritische Anmerkungen zur Änderung der Zeitmessung: Ich habe einen eigenen Zeitmesschip und zahle jetzt 5 Euro mehr als bisher. Eure Aussage „Einige wenige brauchten keine Miete zahlen“ zweifle ich an, aus meiner Erfahrung der letzten Jahre haben viele Läufer mittlerweile eigene Chips. Auch eure Aussage „Der Preis bleibt in Summe unverändert“ ist so nicht richtig, da es für mich und die vielen anderen definitiv teurer wird! Ich hätte mir gewünscht nicht nur die Änderung der Zeitmessung bekannt zu geben, sondern transparent die (sicherlich berechtigten) Gründe hierfür zu nennen.
    Das jetzt neuerdings Siegprämien gezahlt werden sehe ich auch kritisch, zahlen „wir“ hierfür die 5 Euro mehr….? Es hat schon einen etwas bitteren Beigeschmack. Und wie wollt Ihr sicher stellen, dass eure Aussage „Die Sieger werden dieses zweckgebundene Preisgeld für ein soziales oder karitatives Projekt, das ihnen am Herzen liegt, spenden“ eingehalten wird? Wird jeder Läufer mit seiner Anmeldung hierzu verpflichtet?
    Abschließend danke ich euch für die, in den vergangenen Jahren sehr gute Organisation dieses sportlichen Highlights in unserer Region und hoffe auf viele weitere Silvesterläufe.

    Antworten
  2. Karl-Heinz Dawidowski
    Karl-Heinz Dawidowski sagte:

    Kalle Dawidowski
    Ich habe seit 12Jahren einen eigenen Chip,die Neuregelung gefällt mir nicht ! Die Erklärung zur Neuregelung ist falsch bzw. nicht aufrichtig und das gefällt mir absolut überhaupt nicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten
  3. Norbert Kalkbrenner
    Norbert Kalkbrenner sagte:

    Neuigkeiten sind nicht immer positiv. Die Erhöhung des Startgeldes um fast 40% würden sicherlich viele Läufer, die im Besitz eines Chips sind, gern zahlen, wenn das Geld einem guten Zweck zukommen würde. Stattdessen werden Siegprämien ausgelobt. Will man damit „Spitzenläufer“ locken? Lasst doch den Silvesterlauf das bleiben, was er war: ein Lauf von Läufern für Läufer. Weltrekorde können in Berlin aufgestellt werden, in Werl war doch bis jetzt jeder Läufer ein Star. Und im Übrigen: Eine Sabrina Mockenhaupt und eine Laura Hottenrott sind auch ohne Siegprämie in Werl gestartet.

    Antworten
  4. Rüdiger Arnold
    Rüdiger Arnold sagte:

    Hallo in die Runde,
    auch ich kann mir nicht vorstellen, das die Kosten für myRaceresult teurer sein sollen als bisher für die Mika-Timing Erfassung. Ich besitze seit 2003 einen eigenen Chip und somit wird auch für mich der Lauf deutlich teurer.
    Trotz der hervorragenden Organisation muss ich mir überlegen, ob ich bereit bin 18,00 € für einen 15 km Lauf zu bezahlen.
    Da der Zulauf zum Silvesterlauf in den letzten Jahren hoch war, habe ich das Gefühl, über die Preiserhöhung soll die Teilnehmerzahl reguliert werden.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.