Gert Albrand einstimmg als Vorsitzender bestätigt

Die Förder- und Veranstaltergemeinschaft Silvesterlauf e.V. geht gut aufgestellt in die heiße Phase des großen Events zwischen Werl und Soest zum Jahresabschluss. „Wir möchten bei der Rücksicht auf alle technischen Neuerungen den Rahmen des Silvesterlaufs als wahres Volksfest erhalten“, erklärte der einstimmig wiedergewählte 1. Vorsitzende Gert Albrand im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Restauration der Werler Stadthalle. Sehr erfreut waren die Vereinsvertreter, dass die Sparkasse als Namenssponsor für die nächsten drei Jahre zugesagt hat.

Die Fördergemeinschaft, die von den drei Vereinen DJK Werl, Marathon Soest und LC Soester Börde, gebildet wird, wählte neben Albrand mit Nülifer Tuncer eine neue Schriftführerin und mit Klaus Schrebe einen zweiten Kassenprüfer neben Rolf Lohmann, der genauso wie Kassierer Ludwig Schröter erst nächstes Jahr zur Wahl steht. Schröter konnte gute schwarze Zahlen vermelden, so dass sich die Vertreter der im Anschluss an die Versammlung stattfindenden Koordinierungsversammlung beschlossen, wieder rund 30.000 Euro für soziale Einrichtungen und zweckgebundene Anschaffungen von Sportvereinen zur Verfügung zu stellen. Die größten Summen werden an Projekte der Clarenbachschule Soest, die Sälzerschule Werl, der Frauenhilfe sowie den Vereinen Grün-Weiß Holtum und SV Hilbeck gegeben. Des weiteren werden alle Vereine unterstützt, die zum Gelingen des Sparkassen-Silvesterlaufs beitragen. Die Übergabe der Schecks erfolgt wieder im Rahmen der Sportgala für den Kreis Soest. Mit dem Verbund der German Road Races hat die Förder- und Veranstaltergemeinschaft Silvesterlauf vom 30. November bis zum 2. Dezember in Soest die komplette Veranstalterelite der nationalen Straßenlaufszene zu Gast. Neben Empfängen und Versammlungen wird es Vorträge und Workshops zur Situation des Laufsports geben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.