Keine Siegerehrung mehr für Walker

Der Sparkassen-Silvesterlauf wird nicht nur laufend absolviert. Neben den Wanderern, die sich als erste um 11 Uhr von Werl aus auf die Strecke machen, sind auch Walker und Nordic Walker in kleinen Starterfeldern über fünf und 15 Kilometer unterwegs. Hier wird es 2017 eine gravierende Änderung geben. „Wir werden sowohl Walkern und Nordic Walkern nach wie vor alle Leistungen wie in den Vorjahren anbieten, dabei natürlich jedem seine offizielle Zeit messen und die begehrte und verdiente Finisher-Medaille überreichen, erklärt Organisator Ingo Schaffranka. Was aber ab 2017 wegfällt und bereits in den Ausschreibungen bewusst fehlt, ist die Ehrung der Sieger und Siegerinnen in diesen Wettbewerben.

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Unstimmigkeiten und Ärger über geehrte Gewinner, die angeblich auf der Strecke gelaufen seien, oder aber nicht richtig gewalkt haben. Der Vorstand des FVG Silvesterlauf hatte aus den Erfahrungen daher einstimmig beschlossen, keine Ehrungen mehr vorzunehmen. „Wir können und wollen keine Schiedsrichter an die Strecken stellen und auch der alljährliche Appell an Fairness vor dem unmittelbaren Start an die Walker und Walkerinnen war erfolglos“, erklärt Ingo Schaffranka weiter.

Wir freuen uns über die große Anzahl von Walkern und Nordic-Walkern, die mit Begeisterung am Silvesterlauf teilnehmen und sich über den erreichten Erfolg und die Medaille freuen. Ehrungen und Pokale gibt es nicht mehr.

Begünstigte stellten sich im Rotkreuzzentrum vor

Organisatoren und zahlreiche Helfer des 36. Sparkassen-Silvesterlaufs trafen sich am Montagabend im Rotkreuzzentrum in Soest zur Koordinierungsversammlung für das sportliche Großereignis zum Jahresende. Der Treffpunkt am Ferdinand Gabriel-Weg im Gewerbegebiet Süd-Ost war bewusst gewählt worden, denn die junge Wasserwachtgruppe des Ortsvereins Möhnesee des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zählt dieses Mal zu den Begünstigten des Erlöses des Silvesterlaufs für Stiftung Gutes Erlaufen.

Rettungsmittel für die Einsätze im Körbecker Becken sollen finanziert werden. „Wir sind seit 2014 aktiv und haben einen Gemeinschaftsraum unterhalb der Seetreppe“, stellte die Ortsvereinsvorsitzende Reinhild Pergher das Projekt Wasserwacht vor. „Für die Wasserwacht sind 12.000 Euro bewilligt worden“, erklärte Stiftungskassierer Ludwig Schröter. Über einen vierstelligen Betrag dürfen sich der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Soest-Warstein-Werl und der Förderverein Tischtennis Geseke freuen.

Die Damen der SkF nutzen die Spende für ihre Schulbedarfsbörse. Der Geseker Wolfgang Schmidt stellte die einmalige Geschichte der Heimat des Geseker Tischtennis vor. Der Förderverein hatte dafür gesorgt, dass die Zelluloidartisten in einer ehemaligen Sargfabrik eine eigene sportliche Heimat fanden. Neben der neuen Halle soll ein Geräteschuppen errichtet werden, dafür ist das Geld vom Silvesterlauferlös geplant. Nach dem neuen Verteilschlüssel wird auch das Engagement vieler weiterer Vereine unterstützt.

Nach der Vorstellung der Hauptbegünstigten ging es in die Detailplanung. Die Vertreter des THW baten beispielsweise darum, dass alle Läufer ihre Kleidersäcke pünktlich in Werl abgeben, damit die Fahrer rechtzeitig in Soest vor Ort sind.

Vorbereitung für Kurzentschlossene

Die LG Deiringsen hat ihr neues Quartier in Günne am Möhnesee aufgeschlagen. Am Rande der Eröffnung des Lauf- und Kraftwerks des Vereins erzählte der Vorsitzende Dieter Schenzer, dass es noch die Möglicht zur Vorbereitung für Kurzentschlossene auf den Sparkassen-Silvesterlauf 2017 gibt. Die Trainingszeiten der LGD gibt es hier. Am Ende des Videos erklärt Dieter Schenzer etwas zu den Abläufen.

 

Hallo Silvesterläufer und Silvesterläuferinnen

Deutschland größter Silvesterlauf, der Sparkassen-Silvesterlauf von Werl nach Soest geht in die 36. Runde. Es gibt nur noch eine Handvoll Sportler die seit der Premiere im Jahr 1982 immer an den Start gegangene waren, aber es gibt mehrere 1000. Sportler die von der Atmosphäre und dem Lauf zum Jahresende mit Ziel Marktplatz Soest begeistert sind.

Allen gemeinsam, sowohl den Läufern vor 36 Jahren, also auch den Läuferin in diesem Jahr ist es gelungen und wird es gelingen, durch die aktive Teilnahme für einen guten Zweck zu laufen. Mehr als 1.300.000 Euro sind durch eure Leistungen an mildtätige und karikative Zwecke erlaufen und gespendet worden.

Pünktlich zu den ersten Läufen im Frühjahr haben wir unser Anmeldeportal unter www.silvesterlauf.com eröffnet und wünschen uns, dass ihr alle eine starke Saison mit vielen tollen Events auf unterschiedlichen Strecken erlebt und dabei Eure persönlichen Ziele erreichen werdet.
Ganz besonders wünschen wir uns aber, dass ihr am 31.Dezember wieder an der Startlinie in Werl steht, viele Freunde und Gäste mitbringt und wir gemeinsam auf der Bundestraße Nr.1 richtig Soest laufen, in den Dörfern Westönnen, Ostönnen und Ampen eine einzigartige Begeisterung der Zuschauer aufsaugen und somit das Läuferjahr traditionell beenden.

Wir freuen uns auf Euch,

das Silvesterlauf-Team

Auftakt der GoRun-Laufschule bei Lobenstein

Die Silvesterlaufinstitution Dieter Schenzer – der Deiringser absolvierte alle 35 Läufe – und seine Mitstreiter von der LG Deiringsen präsentierten den Auftakt der GoRun-Laufschule bei Intersport Lobenstein in Soest.

Der Rahmen der Vorbereitung für die Teilnahme beim größten Sportevents im Kreis Soest erfordert für Untrainierte einiges an Aufwand. „Es ist unheimlich wichtig für Einsteiger, erst mal die Grundlagen zu trainieren. Ohne eine grundlegende Ausdauer kann ich keine 15 Kilometer laufen“, betont Schenzer. Der lizenzierte DLV-Trainer empfiehlt, drei Mal die Woche Einheiten zu absolvieren. Die Deiringser erwarten Interessierte an ihren Übungsabenden dienstags und donnerstags ab 18 Uhr zum Laufen unter Flutlicht auf der Sportanlage im Schulzentrum am Paradieser Weg in Soest. Dabei werden die Laufschüler in Gruppen nach Leistungsstand aufgeteilt. Weitere Einheiten erfolgen dann am Wochenende. „Es ist wichtig, dass Abwechslung herrscht und nicht immer die gleiche Strecke absolviert wird. Das wird langweilig“, erklärt Schenzer. Daher werden die Laufschüler unterschiedliche Wege einschlagen.

Begeistert von der Aktion der LG Deiringsen zeigte sich auch Silvesterlauforganisator Ingo Schaffranka, der versprach: „Für jeden neuen Silvesterlaufteilnehmer, der über die GoRun-Laufschule der LG Deiringsen zu uns kommt, gibt es ein Shirt vom Lauf 2017.“ Weitere Infos zur Laufschule gibt es unter www.lg-deiringsen.de.

Laufschule der LG Deiringsen bereitet auf Sparkassen-Silvesterlauf 2017 vor

Die LG Deiringsen bietet mit der GoRun-Laufschule eine langfristige Vorbereitung auf den Sparkassen-Silvesterlauf an. Die Vorstellung der Laufschule findet am Donnerstag, 16. Februar, von 17.30 bis 19.30 Uhr bei Intersport Lobenstein in Soest statt.

Mit Dieter Schenzer und Norbert Borrmann stehen zwei sehr erfahrene Läufer Rede und Auskunft. Neben den eigenen Erfolgen sind sie lizenzierte Trainer. Bei der Laufschule kooperieren die Experten von der LG Deiringsen mit Ernährungsberatern, Medizinern und Physiotherapeuten. Der Einstieg zur Laufschule ist dienstags und donnerstags beim Training der LG Deiringsen im Schulzentrum Soest am Paradieser Weg ab 18 Uhr möglich.

Weitere Infos zur GoRun-Laufschule 2017 der LG Deiringsen gibt es hier.

Wie man nicht trainieren sollte, zeigt Sparky im Video: