Hinweis für Autofahrer: Straßen sind zeitweise gesperrt

Aufgrund des Sparkassen-Silvesterlaufs gibt es Straßensperrungen rund um die Strecke zwischen Werl und Soest (Alte Bundesstraße 1) ab vormittags bis zum späten Nachmittag des Silvestertags. Umleitungen sind ausgeschildert. Die Förder- und Veranstaltergemeinschaft Silvesterlauf bittet um Verständnis und darum den Anweisungen der Ordner folge zu leisten. Für Zuschauer sind Wege zur Strecke frei.

Messe in der Werler Stadthalle

Der Sparkassen-Silvesterlauf wird wieder von der Sport- und Fitnessmesse „Sport-Life“ in der Werler Stadthalle begleitet. Anlässlich des 35. Sparkassen-Silvesterlaufs findet an zwei Tagen die heimische Fachmesse rund um das Thema Laufen. Während am 30. Dezember in der Zeit von 10 Uhr bis 19 Uhr reichlich Zeit für das Abholen der Startunterlagen, Fachgespräche und zum Ausprobieren von Laufkleidung besteht, wird es am 31. Dezember richtig trubelig, wenn mehrere tausend Läufer ab 9.30 Uhr die Messe besuchen und auf ihren Start vorbereiten.

Das Event befasst sich mit den Bereichen Sport, Gesundheit und Fitness. Mehrere Fachaussteller präsentieren sich, um den Läufern optimale Unterstützung bei der Ausübung ihrer Sportart zu bereiten. Schnäppchenjäger in Sachen Laufschuhe können beispielsweise jedes Jahr beim Stand von Intersport Lobenstein machen. Erstmals haben die Veranstalter des größten Sport-Events im Kreis Soest eine eigene Silvesterlauf-Mütze im Angebot, die exklusiv auf der zweitägigen Laufmesse in der Werler Stadthalle erworben werden kann. Es gibt aber nicht nur Produkte sondern auch fachlichen Rat. Experten geben beispielsweise gerne Tipps zu richtigen Ernährung für Sportler oder auch Hinweise zur Regeneration.

Tipps zum Training

Viele Läufer gehen gerne mit genauer Streckenkenntnis an den Start. Daher sind gerade auf in den Tagen vor dem Jahreswechsel viele Athleten zwischen Werl und Soest unterwegs. Allerdings ist die viel befahrene Landstraße (Alte Bundestraße 1) natürlich nicht für den Trainingsbetrieb frei.

Daher unser Tipp:

„Lauft bitte weit außen auf dem Randstreifen und habt gut sichtbare Kleidung an, wenn ihr die Strecke testet.“

Laura Hottenrott peilt Titelverteidigung an

Der Sparkassen-Silvesterlauf von Werl nach Soest hat auch durch bekannte Namen in der Siegerliste überregionale Aufmerksamkeit erzielt. Gerade bei den Frauen waren in den vergangenen Jahren mit Sabrina Mockenhaupt oder Laura Hottenrott waren immer wieder Namen aus der Deutschen Elite auch in Soest ganz vorne dabei. Nach ihrem Erfolg bei der Premiere im Vorjahr verteidigt die Deutsche Vizemeisterin 2016 über 10.000 Meter bei der DM in Celle dieses Jahr ihren Titel in der Soester Börde. Die 24-jährige Hottenrott aus Baunatal sollte also bei der Favoritenrolle ganz oben auf dem Zettel stehen.

Offener dürfte der Ausgang bei der Herren-Konkurenz werden. Vorjahressieger Eyob Solomun hat bisher noch nicht gemeldet. „Das ist eine Wundertüte“, sagt Organisator Ingo Schaffranka. Sein Favorit ist Robiel Weldemichael aus Delbrück, der im Vorjahr als Dritter auf dem Treppchen landete und im Mai beim Altstadtlauf in Lippstadt siegt, sowie diverse kleinere Läufe in Ostwestfalen erfolgreich bestritt.

Der Busfahrplan für den Silvesterlauf 2016

Vor dem Silvesterlauf

Abfahrt Soest

Richtung Werl über Ampen

Station: Großer Teich  11.15 Uhr   11.20 Uhr   11.25 Uhr

Station: Bahnhof Soest  11.20 Uhr  11.25 Uhr  11.30 Uhr

Wir haben für diesen Service drei Busse geordert (ein Bus steht noch auf Stand by)

Abfahrt Werl

Richtung Ampen

Station Bahnhof Werl  11.15 Uhr  11.30 Uhr

Pendelbusse

Kon-Werl Gelände (Parkplätze) bis Bahnhof Werl:   10.30 Uhr – 13.00 Uhr

 

Nach dem Silvesterlauf

Station Großer Teich:   14.00 Uhr – 17.30 Uhr

Der Bus hält am Bahnhof Soest, Kaufland Werl, Rathaus Werl, Stadthalle Werl, Bahnhof Werl und Kon-Werl-Gelände

Sobald die B1 wieder befahrbar ist hält der Bus auch in Ostönnen.

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Läufern, Zuschauern und Freunden des Silvesterlaufs frohe und besinnliche Weihnachtstage. Wir sehen uns am 31. Dezember!

5000 Chips auf dem Weg nach Werl

Die Starter beim Sparkassen-Silvesterlauf möchten alle wissen, welche Zeit sie am Ende für die 15 beziehungsweise fünf Kilometer gebraucht haben. Daher bekommt jeder seinen, außer den Wanderern einen Zeiterfassungschip, der den Zeitnehmern von Mika Timing aus dem Rheinland dabei hilft, die einzelnen Ergebnisse genau aufzuzeichnen. 5000 Chips sind daher nun von Bergisch Gladbach unterwegs nach Werl. Zwischenstopp machen sie am Möhnesee in Stockum, wo sie von den beiden Stammkräften aus dem Orgateam, Nülifer Tuncer und Ingo Schaffranka, in die Startermappen der 3800 angemeldeten Läufer gepackt werden. Die restlichen Chips gelangen dann so nach Werl, wo sie ab dem 30. Dezember für die Nachmeldung genutzt werden.

Band Ruhrton feiert Premiere am Start in Werl

Der Sparkassen-Silvesterlauf ist nicht nur für Sportler in der Region ein Pflichttermin im Kalender, viele Zuschauer nutzen das Event, um sich auf die anschließenden Partys zum Jahreswechsel einzustimmen. Der Zielbereich auf dem Soester Marktplatz ist bereits seit Jahren beliebtes Ziel zum „Anfeiern“.

Nun wird an der Werler Stadthalle nachgelegt. Erstmalig tritt mit Ruhrton aus Recklinghausen eine Liveband beim Start in Werl auf. Die Musiker aus Recklinghausen unterstützen das Konzept des Sparkassen-Silvesterlaufs und spielen kostenlos, um die Stimmung vor dem Startschuss von mehreren tausend Läufern richtig einzuheizen. Ruhrton spielen deutschen Rock, den sie selbst als „eher weich“ bezeichnen. So sind Rock-Balladen natürlich auch dabei. Texte und Kompositionen sind von den Musikern selbst entwickelt: „Wir spielen keine Cover Songs, doch können wir dies auf Wunsch natürlich auch anbieten.“

www.ruhrton.com

Griewel gibt Startschuss ab

Ferdinand Griewel gibt den Startschuss des Hauptlaufs des Sparkassens-Silvesterlaufs von Werl nach Soest ab. Die Strecke über 15 Kilometer an der Werler Stadthalle hatte Griewel, der als Wirtschaftsförderer sowohl in Werl als auch in Soest tätig war, 1999 zum beruflichen Ortswechsel selbst absolviert.

Heimische Top-Athletinnen unterstützen Sparkassen-Silvesterlauf

Das Autohaus Göttgens begleitet als Mobilitätspartner und Sponsor den Sparkassen-Silvesterlauf von Werl nach Soest am 31. Dezember. Bei der 35. Auflage des größten sportlichen Events im Kreis Soest sind auch die beiden Göttgens-Markenbotschafterinnen Gina Lückenkemper und Monika Keunecke mit im Boot.
Während die Sprinterin und Olympiateilnehmerin Gina Lückenkemper wieder den Startschuss für das Fünf-Kilometer-Rennen von Ampen aus gibt, geht die Iron Man-Absolventin Keunecke in Werl mit auf die Strecke. „Für fünf Kilometer ziehe ich mich gar nicht für um“, scherzt die Triathletin, die nach dem Jahreshöhepunkt mit dem Iron Man auf Hawaii ihr Training nun langsam steigert.
Für die Kurzstreckenspezialistin Gina Lückenkemper kommt eine Teilnahme aufgrund ihres Trainingsplans nicht in Frage, aber sie drückt gerne wieder auf den Abzugsbolzen der Startpistole in Ampen. Die Triathletin Monika Keunecke geht in Werl mit auf die Strecke. Weil sie keine Spezialistin als reine Läuferin ist, strebt die Soesterin daher beim Silvesterlauf auch keine Platzierung ganz vorne an. Es soll eine Zeit von einer Stunde plus 15 Minuten werden.
„Wir freuen uns, dass wir mit Gina Lückenkemper und Monika Keunecke zwei Weltklasse-Athletinnen aus der Region als Markenbotschafterinnen gewinnen konnten, die trotz ihrer Erfolge total bodenständig geblieben sind. Das passt zu unserem Familienunternehmen“, sagt Autohaus-Geschäftsführer Benjamin Göttgens, der am 31. Dezember selber mit einigen Mitarbeitern beim größten Sportevent im Kreis Soest an den Start geht. Die Führungsfahrzeuge werden ebenfalls von Göttgens gestellt.