Begünstigte stellten ihre Projekte bei Koordinierungsversammlung vor

Wo stehen die Schilder, die im Ziel den Weg zu Toiletten und Duschen weisen? Wie gelangen die Fahrzeuge mit den Kleidersäcken von Werl in die Soester Altstadt? Welchen Weg nehmen die Walker, welchen die Wanderer und wie können die Führungsfahrzeuge am besten die Absperrungen passieren? Im Vorfeld des Sparkassen-Silvesterlaufs gibt es viele Details zu klären. Deshalb trafen sich Veranstalter, Organisatoren, Helfer und die Begünstigten am Montagabend beim Deutschen Roten Kreuz in Soest.

Zu Beginn stellten sich Begünstigten des Silvesterlaufs 2018 im Rotkreuzheim vor. Sehr dankbar über die Annahme des Antrags durch die Stiftung „Gutes Erlaufen“ waren die Verantwortlichen der Soester Clarenbachschule Gudula Schneider und Michael Basner. „Als Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen werden mit den Fördergeldern unsere Schüler unterstützen mit allen Hilfsmitteln, die mobil machen“, erklärte Schuldirektorin Schneider. Das Motto lautet „Fit for Future“. Vom Kettcar bis zur Mofa werden Geräte angeschafft, welche die Mobilität fördern. Auch für Kinder setzt das Frauenhaus Soest das Geld ein. Die Leiterin des Hauses Sabine Emming erklärte: „In diesem Jahr haben wir den Bereich für Frauen, die in einer schwierigen Lebensphase stecken, erneuern können. Nun möchten wir den Kinderbereich ebenfalls modernisieren.“ Dritter der Begünstigten aus dem sozialen Bereich ist die Sälzerschule aus Werl. Monika Niggemeyer präsentierte das Anliegen der Werler Schule: „Wir haben eine Revue-AG, die jedes Jahr gegen Schuljahresende, eine Vorführung gibt. Dafür werden wir eine Beschallungsanlage erwerben. Bisher haben wir uns diese immer ausgeliehen.“

Silvesterlaufveranstalter Ingo Schaffranka wies daraufhin, dass die Scheckübergabe für die Begünstigten wieder im Rahmen der Sportgala für den Kreis Soest stattfindet, die am 9. März 2019 in der Stadthalle der Kreisstadt über die Bühne geht.

Die Begünstigten werden sich auch auf der Messe Sport-Life-Messe in Werl präsentieren. Weitere Standplätze für die Messe sind noch frei. Interessierte hierfür können sich bei Markus Ritter melden.Telefon: 02598 2269682 oder E-Mail: wesome@laufdoch.de.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.