Rund 350 Anmeldungen zum Inklusionslauf NRW

Es sind nur noch wenige Tage bis zum ersten Inklusionslauf NRW, der am Samstag, 25.Mai, rund um die von-Vinke-Schule für Blinde und Sehbehinderte Soest und dem LWL-Bildungszentrum Soest“ ausgetragen wird. Rund 350 Anmeldungen wurden online verzeichnet. Die Nachmeldung ist Samstag noch vor Ort möglich.

Der Lauf, der von Förder- und Veranstaltergemeinschaft Silvesterlauf in Zusammenarbeit mit der Sportagentur Hellweg Solution Event & Marketing veranstaltet wird, geht über eine sich wiederholende Runde von rund zwei Kilometern. Diese ist für alle Einsteiger, Anfänger, Senioren und Kinder geeignet. Die Strecke führt um das Veranstaltungsgelände und ist auch gut mit einem Rollstuhl befahrbar. Nach der Begrüßung um 10 Uhr machen die jüngsten Starter der U10 und jünger mit dem Bambinilauf über 400 Meter den Auftakt. Es folgen die Anfänger- und Schülerläufe über 900 Meter. Ab 11 Uhr kann jeder Teilnehmer individuell an den Start gehen und so viele Runden laufen, wie er kann beziehungsweise möchte. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, auf dem Veranstaltungsgelände eine Pause zu machen, das Rahmenprogramm auf sich wirken zu lassen und später wieder in den Lauf einzusteigen. „Es geht uns um ein schönes Miteinander von gehandicapten und Nichtgehandicapten“, sagt Lauforganisator Ingo Schaffranka, der auch den Sparkassen-Silvesterlauf zwischen Werl und Soest koordiniert. Von den Startern am Samstag haben einige schon häufig bei dem Traditionslauf teilgenommen und vordere Plätze erzielt. Bis 14.30 Uhr kann jeder Teilnehmer immer wieder auf die angebotenen Rundstrecken einsteigen. Um 15 Uhr wird der Lauf geschlossen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.